View online

 

Newsletter 02/2019

 

Liebe Waldgarten - Freunde,

der Frühling weicht dem Sommer und an allen Ecken wird wieder fleißig gegärtnert! Nach unserer berlinweiten Informationsveranstaltung letzte Woche starten wir Mitte Juni mit unserem Beteiligungsverfahren rund um unseren ersten konkreten Standort mit Potential zur langfristigen Entwicklung eines gemeinschaftlichen Waldgartens in Berlin-Britz. Es kann mitgestaltet und mitgedacht werden und wir hoffen dass sich eine tolle Gemeinschaft zusammenfindet! Informationen zur kommenden Veranstaltung findet ihr hier im Newsletter! Wir berichten über das Geschehene, den aktuellen Stand in unserem Projekt und Neuigkeiten zum Thema Waldgärten.

Viel Spaß beim Lesen!

 


Kommende Termine:


15.06.2019, 14:30-17:00 Uhr
Auftaktveranstaltung Öffentlichkeitsbeteiligung Standort Britz

22.06.2019
Exkursion zu „Gemeinschaftsgärten“ als Anregung und Ideensammlung zur gemeinsamen Waldgartenentwicklung in Britz  

 

Aktuelles

15.06.2019 Auftaktveranstaltung zur Öffentlichkeitsbeteiligung zur Entwicklung eines gemeinschaftlichen Waldgartens in Britz: „Gemeinsam einen essbaren Waldgarten gestalten - aber wie?“

Es ist soweit! Rund um unseren ersten konkreten Standort zur Entwicklung eines Urbanen Waldgartens startet unser erstes Beteiligungsverfahren. Gemeinsam mit dem Team der Urbanizers, einem erfahrenem Planungsbüro aus Berlin, finden in Britz verschiedene Formate und Veranstaltungen statt, um Anwohner und interessierte BürgerInnen, GärtnerInnen und StadtgestalterInnen an Fragen und Diskussionen rund um die Entwicklung eines Waldgartens im Rahmen eines Kleingartenparks zu beteiligen.

Wir sind unendlich neugierig, wer kommt, welche Potentiale in Ihnen stecken und wie sich die verschiedensten Menschen zusammenfinden und laden zur Auftaktveranstaltung am 15.06.2019 nach Britz ein. Nur so viel vorab. Es soll an diesem Tag nicht nur informiert werden, sondern miteinander geredet und die potentielle Fläche besichtigt und besprochen werden! Daher sagt es weiter, kommt vorbei und bringt am besten noch jemanden mit!

Es geht um 14:30 Uhr los und findet in der Vereinsgaststätte des Kleingartenvereins Heimaterde e.V. im Breitunger Weg/ Meise 25 statt. Stellt euch auch auf einen kleinen Spaziergang zur Projektfläche ein, d.h. angepasstes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung machen Sinn! Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Zur besseren Organisation würden wir uns freuen, wenn ihr euch hier anmeldet.  

 

22.06.2019 – Exkursion zu „Gemeinschaftsgärten“ als Anregung und Ideensammlung zur gemeinsamen Waldgartenentwicklung in Britz

Wir wollen von bestehenden Gartengemeinschaften lernen und uns inspirieren lassen. So laden wir im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zu einer gemeinsamen Exkursion zu Gemeinschaftsgärten in Neukölln ein und diskutieren dabei über die verschiedenen Möglichkeiten der Betreiber- und Organisationsformen. Uns interessiert, wie Beete aufgeteilt sind und wie sich Gruppen organisieren. Die Exkursion dient der Schulung, Findung und Konstituierung der Gruppe an GärtnerInnen, die sich für die Entwicklung des Waldgartens in Britz interessieren. Es wird viel Raum fürs gegenseitige Kennenlernen und den Austausch innerhalb der Gruppe geben. Die Veranstaltung wird durch Frau Dr. Levels und Frau Eckenweber des Planungsbüros Urbanizers organisiert. Sie sind im Projekt mit der Durchführung des Beteiligungsverfahrens über den Sommer hinweg bis September beauftragt. Für Fragen zur Veranstaltung und weiteren Folgeterminen erreichen Sie Frau Eckenweber (eckenweber@urbanizers.de) und uns (Team Urbane Waldgärten) gut per E-Mail.

 

Rückblick: Von letzter Woche bis Januar 2019

Berlinweite Informationsveranstaltung - „Urbane Waldgärten - eine neue Form des Urban Gardening?“

Am 28.05.2019 fand unsere erste berlinweite Informationsveranstaltung im FRIZZ23 in Berlin-Mitte statt. Nachdem wir ordentlich die Werbetrommel gerührt hatten freuten wir uns über eine gut besuchte und sehr spannende Veranstaltung.

Wir informierten über die Funktionsweise und die Prinzipien von Waldgärten allgemein und ganz speziell auch über die Vorteile, die Waldgärten in Städten gegenüber herkömmlichen Grünflächennutzungen bieten können. Spannende Fragen aus dem Publikum wurden gestellt, bspw. ob wir uns Waldgärten auch auf Friedhöfen vorstellen könnten, da Berlin mittlerweile nach neuen Konzepten für die Gestaltung freiwerdender Flächen sucht? Oder wie es mit der Verantwortung in Gemeinschaftsgärten hinsichtlich der Verkehrssicherungspflicht aussieht?

Herr Hopp, Vizepräsident des Landesverbandes der Gartenfreunde Berlin e.V. und Geschäftsführer des Bezirksverbandes Berlin-Süden der Kleingärtner e.V. berichtete kurz über die Möglichkeiten, die sich innerhalb von Kleingartenanlagen für neue Konzepte auftun. In dem Zusammenhang erläuterte er die Geschichte unserer ersten Projektfläche in Berlin Britz, bei der wir auf einer bisher völlig leeren Kleingartenersatzfläche einen Kleingartenpark mitsamt gemeinschaftlichem Waldgarten entwickeln wollen.

Um deren Gestaltung mitsamt Nutzungs- und Betreiberkonzept wird es in unserem Beteiligungsverfahren beginnend am 15.06.2019 (siehe dazu Aktuelles) gehen. So stellte vor einer abschließenden Diskussion Frau Eckenweber des Planungsbüros Urbanizers die Ziele und Inhalte des Beteiligungsverfahrens vor und lud alle Interessierten dazu ein am 15.06.2019 zur Auftaktveranstaltung nach Britz zu kommen! 


(Foto: Urbane Waldgärten)

 

Urbane Waldgärten beim „Langen Tag der StadtNatur“, 25.05.2019 [LINK]

Zum langen Tag der StadtNatur bot sich die Möglichkeit für Jennifer Schulz in der Kleingartenkolonie Habsburg Gaußstraße zusammen mit Bärbel Rothaar und anderen KleingartenbesitzerInnen über "essbare Waldgärten - für Pflanzen, Menschen und Tiere in der Stadt" zu informieren.

Ca. 70 – 80 Leute nahmen an den Führungen durch die Kleingartenanlage Teil. Das Interesse an den Funktionsweisen und Details zu Waldgärten war sehr groß. Der ein oder andere Kleingarten in der Gaußstraße ist bereits wie ein Waldgarten entwickelt und die Prinzipien und ökologischen Vorteile des Waldgartens ließen sich dort sehr anschaulich erläutern. Außerdem sind Teile der Gemeinschaftsflächen mit Obstgehölzen und –sträuchern bepflanzt, und sollen langfristig in einen Waldgarten umgestaltet werden.

„OFA - Obst für alle“ heißt das tolle Projekt, welches die engagierte Gemeinschaft der Kolonie Habsburg Gaußstrasse entwickelt. Lage: Kolonie Habsburg Gaußstraße, Gaußstraße 12, 10589 Berlin.


(Foto: Dr. Wolfgang Krüger) 

     

Veranstaltungsreihe „Offene Gesprächsrunde Stadtnaturschutz“ des BUND Berlin e.V. [LINK]

Die Veranstaltungsreihe des Berliner Landesverbandes des BUND „Offene Gesprächsrunde Stadt- Naturschutz“ lädt jeden ersten Montag des Monats ein sich über aktuelle Themen der Berliner Natur und des Naturschutzes zu informieren und auszutauschen. Geladene ReferentInnen führen dabei in Themen ein und eröffnen Raum für Diskussionen und Austausch.

Am 06.05.2019 Konnten wir dort unser Forschungsprojekt und Waldgärten an sich vorstellen und diskutieren. Ca. 30 Personen interessierten sich für die Verbindung von Waldgarten und Naturschutz. Vielen Dank für die Einladung an das Team des BUND!

 

Fachtreffen Kassel

Ganz im Sinne unseres Projektes bundesweit ein paar Pilot-Waldgärten zu entwickeln, konnten wir im März die Stadt Kassel besuchen und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit besprechen.

Die Stadt Kassel besitzt viele Erfahrungen und gut funktionierende Urban Gardening Projekte in unterschiedlichsten Varianten. Mit dem Verein „Essbare Stadt e.V.“, der in Kassel gerade 10 jähriges Jubiläum feierte und im Mai den Naturschutzpreis der Stadt Kassel erhielt, gab es ein sehr schönes Kennenlernen und einen inspirierenden Austausch mit anderen Teilnehmer aus Essbaren Städten in Deutschland, die beim Essbare Stadt BarCamp zum 10-Jahres-Jubiläum des Essbare Stadt e.V. versammelt waren. So gibt es dort auch schon einen der wenigen urbanen Waldgärten Deutschlands, den ForstFeldGarten, von dem wir hoffentlich lernen können...!

 

Projektbegleitende Arbeitsgruppe

In Leipzig tagten wir bereits im Januar mit unserer projektbegleitenden Arbeitsgruppe. Experten und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen aus ganz Deutschland kamen für einen Tag zusammen, um  uns zum weiteren Projektverlauf und ganz praktischen Fragen aus der täglichen Arbeit der Grünflächen-, Naturschutz- und Stadtplanungsämtern    hinsichtlich der Umsetzung von Waldgärten in Städten zu beraten.

Besonders vertiefende Diskussionsrunden gab es zu den Themen rechtliche Rahmenbedingungen, sowie den Kriterien und Potentialen zur Auswahl geeigneter Standorte. Wir konnten daraus eine ganze Menge mitnehmen und danken noch einmal allen Beteiligten ganz herzlich!


(Foto: Team Urbane Waldgärten)

Grüne Woche

Im Januar 2019 waren wir mit großem Erfolg auf der Grünen Woche mit einem Miniatur-Waldgarten vertreten. Wir hatten es im ersten Newsletter angekündigt. Am Stand des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V. konnten wir über die Anbauweise in einem Waldgarten informieren. Unser Waldgartenfilm lief in einer Dauerschleife und Jennifer war mit Vorträgen unermüdlich im Einsatz.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung aller Beteiligten!

 

Standortsuche und Akteurskonstellationen in Berlin

Im letzten Newsletter berichteten wir, dass sich unsere Flächensuche um drei potentielle Standorte in Berlin verdichtet. Das hat sich insofern nicht geändert, dass alle drei Standorte in Berlin Neukölln in Britz, in Neukölln auf dem St. Jacobi-Friedhof und in Charlottenburg-Wilmersdorf auf der Mierendorff-Insel noch immer in der engeren Prüfung sind. Dazu kam eine Idee aus dem Bezirk Marzahn- Hellersdorf, die sehr spannend klingt und derzeit diskutiert wird. Weiterführende Gespräche stehen noch aus.

Die Standorte und jeweiligen Möglichkeiten der Einbindung von Akteuren sind sehr unterschiedlich und bilden daher eine gute Grundlage für die Untersuchung im Rahmen des Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens.

Wir freuen uns riesig, jetzt mit dem Standort Britz tatsächlich einen konkreten Ort zum Beginn einer gemeinsamen Entwicklung eines potentiellen Waldgartens gefunden zu haben und damit die Machbarkeit und Bedingungen zur Umsetzung zu erörtern und die Grundlagen dafür gemeinsam mit den zukünftigen GärtnerInnen zu schaffen.

Also kommt vorbei, bringt euch ein und wirkt mit am 15.06.2019 in Britz!

 

 

P.S.: Wer einen Waldgarten oder Initiativen zu Waldgärten kennt oder selbst in einem mitgärtnert, kann uns gerne schreiben und sich auf unserer Online-Karte verlinken lassen!  

 

Viele Grüße,

Team Urbane Waldgärten

 

 
Klicke hier, wenn Du den Newsletter abbestellen möchtest.